#39: Alles ist bezahlbar

Ein berühmter Anwalt gewann den schwierigen Fall einer Dame, die gar nicht mit einem Erfolg gerechnet hatte. Sie kam nach der Verhandlung zu ihm und brach in Freudentränen aus: “Wie kann ich Ihnen jemals meine Dankbarkeit erweisen für alles, was Sie für mich getan haben.”

“Madam”, sagte der große Anwalt, “seit die Phönizier das Geld erfunden haben, gibt es auf Ihre Frage eine ganz einfache Antwort… “

#35: Werte ändern sich

Ein Mädchen spazierte dem Strand entlang, als es plötzlich eine Stimme hörte:

“He, küss mich! Ich bin ein verwandelter Anwalt.” Das Mädchen schaute sich um und sah einen Frosch. Der Frosch sagte: “Ja, ich spreche. Küss mich!” Das Mädchen nahm den Frosch und verstaute ihn in ihrer Handtasche. Später zeigte es den Frosch einem Freund. Der Frosch beschwerte sich: “Nun komm schon! Küss mich! Du wirst es nicht bereuen!” Das Mädchen verstaute den Frosch wieder in seiner Handtasche.

Als es den Frosch einem weiteren Freund zeigte sagte der Frosch: “Warum küsst du mich nicht? Ich werde dich reich machen.” Aber das Mädchen legte den Frosch zurück in die Handtasche. Als es später den Frosch einer Freundin zeigte, sagte der Frosch: “Ich glaube, du verstehst mich nicht. Ich sagte dir, ich sei ein verwandelter Anwalt. Wenn du mich küsst, mache ich dich reich.” Das Mädchen antwortete nun: “Warum sollte ich?

Ein Anwalt ist wertlos, es gibt so viele. Aber ein sprechender Frosch ist cool.”

#32: Teamwork!

Ein LKW-Fahrer kommt auf seiner Tour jeden Tag durch einen kleinen Ort und dort am Gericht vorbei. Sein Hobby ist es, jedesmal einen der Anwälte, die vor dem Gericht rumlaufen, zu überfahren.

Eines Tages steht vor dem Ort ein Pfarrer und bittet, mitgenommen zu werden. Der LKW-Fahrer lässt ihn einsteigen und fährt in den Ort. Als er am Gericht vorbeikommt und die Anwälte vor dem Gericht rumlaufen sieht, will er wie immer einen Anwalt überfahren. Im letzten Moment entsinnt er sich, dass ein Pfarrer neben ihm sitzt. Er kann gerade noch den Lenker herumreißen. Trotzdem hört man einen dumpfen Schlag.

Im Rückspiegel sieht er einen Anwalt auf der Strasse liegen. Der Fahrer sagt zum Pfarrer: “Ich schwöre, ich bin an ihm vorbeigefahren!” – “Macht nichts”, antwortet der Pfarrer, “ich habe ihn noch mit der Beifahrertüre erwischt.”

#30: Wo er Recht hat ..

Zwei Ballonfahrer haben im dichten Nebel völlig die Orientierung verloren. Plötzlich reißt der Nebel auf, und sie sehen unter sich auf einer Hochfläche einen einsamen Spaziergänger. Einer der Männer im Fesselballon formt die Hände zu einem Trichter und ruft nach unten: “Wo sind wir hier?” Der Spaziergänger wirft einen kurzen Blick nach oben und antwortet dann wie aus der Pistole geschossen: “In einem Fesselballon 30 Meter über der Erde.” Dann schließt sich der dichte Nebel wieder.

Da meint der eine Ballonfahrer zum anderen: “Der Mann muss Jurist gewesen sein. Seine Antwort war völlig korrekt, aber trotzdem zu nichts zu gebrauchen.”

#29: Ja, gern .. und?

Der Teufel erscheint einem Rechtsanwalt und schlägt ihm folgendes Geschäft vor: “Ich werde dich zum erfolgreichsten Anwalt der Stadt machen. Du wirst vier Monate Urlaub im Jahr haben. Alle Kollegen werden dich beneiden, die Mandanten und Richter werden dich respektieren. Du wirst Präsident deines Golfclubs und Ehrendoktor der Universität. Als Gegenleistung sollen aber die Seelen deiner Eltern, deiner Frau und deiner Kinder auf ewig in der Hölle schmoren.”

Der Anwalt überlegt kurz und fragt dann: “Und wo ist der Haken an der Sache?”

#24: Stellenausschreibung

Eine Stellungsausschreibung in einem großen Konzern. Schließlich bleiben nur noch Drei übrig: Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Jurist.

Alle Drei werden zu einem letzen Test eingeladen. Als erster kommt der Mathematiker die Frage gestellt: “Was ist 1 + 1?”

Die Antwort des Mathematikers: “2”.

Auch dem Physiker wird diese Frage gestellt. Seine Antwort: “Zwischen 1 ,999999 und 2,0000001 … “.

Als letzter wird der Jurist reingebeten. Wieder die bekannte Frage: “Was ist 1 + 1?” Der Jurist schaut sich um, ob die Tür zu ist und meint dann:

“Meine Herren, … welches Ergebnis hätten Sie denn gern … ?”

#22: Was wirklich zählt!

Ein junger, erfolgreicher Rechtsanwalt öffnet die Türe seines Wagens etwas unvorsichtig. Diese wird von einem Laster abgerissen. Aufgeregt hüpft der Anwalt von einem Bein aufs andere: “Mein BMW, mein nagelneuer BMW.”

Mittlerweile ist ein Polizist an der UnfallsteIle eingetroffen. Kopfschüttelnd geht er zu dem Anwalt: “Ihr Anwälte seid so materialistisch, daß Sie vor lauter Aufregung über die Beschädigung an Ihrem BMW nicht mal merken, daß Ihnen der Laster den ganzen Arm abgerissen hat.”

Entsetzt blickt der Anwalt auf den Armstumpf. Kreidebleich antwortet er dem Polizisten: “Wo zur Hölle liegt das Ding? Da ist noch meine Rolex dran.”

#20: Essen auf Madeira

Mit seinem Anwalt geht der Mandant noch einmal die Abrechnung durch. “Nichts gegen die Spesen für das Mittagessen”, sagt er, “obwohl ich eigentlich dachte, Sie hätten mich eingeladen. Aber was soll denn das hier: Beratung bei Arbeitsessen – 50 Euro?”

“Erinnern Sie sich denn nicht mehr?” will der Anwalt wissen, “da habe ich Ihnen doch zu den gedünsteten Krevetten in Madeira geraten.”