#113: Drum prüfe wer sich ewig bindet ….

 

Ein Regierungschef besucht eine Strafanstalt, um sich ein Bild vom modernen Strafvollzug zu machen. Er fragt den Insassen Herrn Knastmann: „So, nun erzählen sie mal, lieber Mann, wie Sie hier hereinge­kommen sind.” „Das war ganz einfach, Herr Präsident. Ich habe meine Braut Anni entführen wollen, und da habe ich in der Eile nur ihre Mitgift erwischt.”

 

# 101: die richtige Entscheidung erspart Ärger und Folgekosten

Meier steht vor Gericht. Er hat seine Frau Emma erschossen. „Wieso haben Sie Ihre Frau erschossen?” fragt der gestrenge Richter.

„Ich habe sie in den Armen ihres Liebhabers angetroffen”, sagt Meier.

„Warum haben Sie dann den Liebhaber nicht erschossen?” fragt der Richter.

Meier seufzt: „Ach Gott, Herr Richter, besser einmal die Frau, als alle paar Tage ‘nen anderen Liebhaber!”

#90: Schwiegermütter und ihr Imageproblem

„Angeklagter, geben Sie zu, dass Sie Ihre Schwiegermutter die Treppe hinuntergestoßen haben?”

„Ja, Herr Richter, das stimmt. Aber ich wollte doch nur wissen, ob ein Drache wirklich fliegen kann!”

#87: Dürfen Richter grausam sein?

„Wie alt sind Sie”, fragt der Richter die Zeugin.

Verlegenes Schweigen.

„Also, heraus mit der Sprache”, meint der Richter verärgert, „oder ich lasse Sie vom Publikum schätzen.”

#80: Drum prüfe wer sich ewig bindet ….

Der Scheidungsanwalt: „Gab es denn überhaupt nichts, worüber Sie sich in Ihrer Ehe mit Ihrem Mann einig waren?”

Die Ehefrau schlicht: „Doch, über das miserable Fernsehprogramm!”

50#: Und es gibt doch dumme Fragen!

Rechtsanwalt: Doktor, bevor sie mit der Autopsie anfingen, haben sie da den
Puls gemessen?
Gerichtsmediziner: Nein.
Rechtsanwalt: Haben sie den Blutdruck gemessen?
Gerichtsmediziner: Nein.
Rechtsanwalt: Haben Sie die Atmung geprüft?
Gerichtsmediziner: Nein.
Rechtsanwalt: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben war als
sie ihn autopsierten?
Gerichtsmediziner: Nein.
Rechtsanwalt: Wie können sie so sicher sein Doktor?
Gerichtsmediziner: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.
Rechtsanwalt: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?
Gerichtsmediziner: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und
irgendwo als Anwalt praktizierte.

#38: In Armut gestorben

Es muss schon lange, lange her sein, aber einmal starb ein Anwalt tatsächlich in völliger Armut, und seine Freunde beschlossen, eine Sammlung durchzuführen, um ihm wenigstens ein anständiges Begräbnis zu geben. Einer von ihnen kam auch zu dem Richter des Obersten Gerichts und bat um einen Schilling für die Bestattung.

“Was!” rief seine Lordschaft begeistert, “Ein Schilling, um einen Anwalt zu begraben? Hier ist eine Guinee – und begrabt gleich zwei Dutzend!”

#34: Wir brauchen mehr Baumaterial!

Was ist passiert wenn Sie einen Anwalt bis zum Hals im Sand begraben finden?

Es war nicht genug Sand vorhanden!

#32: Teamwork!

Ein LKW-Fahrer kommt auf seiner Tour jeden Tag durch einen kleinen Ort und dort am Gericht vorbei. Sein Hobby ist es, jedesmal einen der Anwälte, die vor dem Gericht rumlaufen, zu überfahren.

Eines Tages steht vor dem Ort ein Pfarrer und bittet, mitgenommen zu werden. Der LKW-Fahrer lässt ihn einsteigen und fährt in den Ort. Als er am Gericht vorbeikommt und die Anwälte vor dem Gericht rumlaufen sieht, will er wie immer einen Anwalt überfahren. Im letzten Moment entsinnt er sich, dass ein Pfarrer neben ihm sitzt. Er kann gerade noch den Lenker herumreißen. Trotzdem hört man einen dumpfen Schlag.

Im Rückspiegel sieht er einen Anwalt auf der Strasse liegen. Der Fahrer sagt zum Pfarrer: “Ich schwöre, ich bin an ihm vorbeigefahren!” – “Macht nichts”, antwortet der Pfarrer, “ich habe ihn noch mit der Beifahrertüre erwischt.”